Wie das Ego der Menschheit die Beziehungen zwischen Mann und Frau versauen können

Was hat denn jetzt das Ego eines Menschen mit sozialen Unfrieden, Beziehungsproblemen zwischen Partnern und Gefühlsschwankungen wie Liebe und Hass zu tun? Die Antwort liegt klar auf der Hand! Mehr, mehr, mehr und nochmals mehr. Desto größer das Ego desto unerreichbarer werden alle Ziele und insbesondere Materiellen Ziele die du dir gesetzt hast. Warum? Denn egal wieviel du hast, es ist nie genug! Ist doch ganz logisch zu verstehen oder nicht? Meiner und vieler Meinungen von Experten nach ist dieses Prinzip der Unerreichbarkeit von Zielen durch das Ego auch beim Scheitern von Beziehungen eines der häufigsten Probleme. Ein glückliches Zusammenleben erscheint unmöglich zu sein, wenn es niemals genug ist. Hat man einen Partner gefunden mit dem man glücklich und verliebt ist will man trotzdem mehr. Das ist das Ego welches ständig und unaufhörlich gefüttert werden will solange bis es uns vollkommen verzerrt hat. Diesem Ego gilt es mit einer inneren Stärke entgegen zu treten. Diese Stärke erschließt sich insbesondere aus einem gesunden und starken Selbstbewusstsein welches wenn nicht zu genüge vorhanden Schritt für Schritt aufgebaut werden sollte.

Selbstbewusstsein bitte an dieser Stelle nicht mit Arroganz verwechseln. Viele Menschen machen den Fehler und verwechseln diese zwei völlig unterschiedlichen Eigenschaften.

Von Gier zerfressen – Beispiele

Bist du zufälliger ein Leser der schon mal einer Frau hinterhergejagt ist, einer super heißen, hübschen Frau und du wolltest sie unbedingt ins Bett kriegen und es hat sich richtig viel Anstrengung gekostet. Sie hat dann nach der ersten und zweiten Nacht sogar richtig deine Seele berührt und du hast dich auch richtig in sie verknallt. Du warst also glücklich oder, so richtig glücklich? Und dennoch war es dir passiert das du da so auf der Straße entlanggingst und plötzlich taucht aus dem nichts eine fast noch schönere Dame auf. Du schaust auch ihr hinterher und willst sie auch haben.  Das ist ein Beispiel aus dem Alltag vieler Männer so behaupte ich, ein Beispiel für das Konzept des Egos, mehr, mehr und nochmals mehr. Diese ewige Jagt nach mehr wird dich nicht glücklich machen, so viel kann ich dir schon jetzt verraten!

Eckhart Tolle würde sagen: „Wenn du morgen früh im Paradies aufwachen würdest, würdest du nach spätestens 20 Minuten doch wie wiedersagen – Ja und was als nächstes?“

Im Prinzip ist unser ganzes Wirtschafts- und Gesellschaftssystem so aufgebaut das wir zu riesigen Egoisten erzogen werden. Wenn wir als kleinen Kind geboren werden kennen wir den Unterschied zwischen „Dein“ und „Mein“ noch überhaupt nicht. Uns wird überall von kleinstem Kindesalter an eingeredet das ewiges Wachstum der Wirtschaft und das damit verbundene stetig steigende und teilweise äußerst verschwenderische Konsumverhalten nötig sei um glücklich zu sein. Du bist nie schlank, hübsch, reich oder gesund genug denn dann würdest du ja aufhören dir darüber Gedanken zu machen wie du noch reicher, hübscher, schlanker und gesünder werden könntest. Immer höher weiter schneller ohne lange zu hinterfragen ob das alles noch Sinn ergibt. Von Gier zerfressen fragen sich viele der reichsten und erfolgreichsten Menschen dieser Erde dann plötzlich im Alter von 40 Jahren woher die plötzliche Leere kommt. Ich kann euch wirklich nur empfehlen eines der Bücher von Eckart Tolle mal anzulesen. Eine völlig neue Welt könnte sich dir erschließen.

Schreibe einen Kommentar