Mit Geduld zum Erfolg!

Warum ist die Geduld im Trading so wichtig?

Mit Geduld zum Erfolg – Der Vergleich Katze und Hund

Das Thema Geduld ist vielleicht sogar eines der entscheidenden Faktoren beim Trading überhaupt. Aber wofür genau benötigen wir eigentlich diese Geduld und warum ist es für so viele so schwer diese so wichtige Geduld immer wieder aufzubringen. Erste Frage ist leicht zu beantworten. Wir brachen Geduld um für das richtige Timing. Das richtige zum richtigen Zeitpunkt tun, darauf kommt es meiner Meinung nach im Trading an der Börse an. Und nicht nur an der Börse auch sonst im Leben so meine ich. Und wiedermal kann man sagen das Fähigkeiten welche uns teilweise aberzogen worden sind im Trading so unwahrscheinlich von Bedeutung sind. Hierzu im Video ein Beispiel mit Hunde und Katzen und wie diese auf die Jagd gehen. Zufällig habe ich zwei Schwestern, Marion & Petra, die eine ist ein absoluter Hundenarr und sechs Jahre älter als ich, und ich durfte schon mein ganzes Leben lang mit Hunde und auch Katzen aufwachsen. Meine andere Schwester ist 9 Jahre älter als ich und doch eher ein Katzenfreund. Im Video „Geduld im Trading“ beschreibe ich den Vergleich zum Day-Trading und wie wir wiedermal aus der Natur lernen können.

 

Eine mögliche Herangehensweise wie man mit Verlusten umgehen kann beschreibe ich in diesem Video. Es geht dabei darum den Ankereffekt der Verhaltensökonomie zu unseren Gunsten zu verwenden. Ganz kurz und knapp erklärt setzt man sich den Anker des maximal möglichen Verlusts eines Trades bereits vor man den Trade absetzt. Der wichtige Punkt ist das der Trader mit einem negativen Erwartungswert (x) dem maximal möglichen Verlust in den Trade geht. Nicht weil er unbedingt diesen Trade verlieren will sondern um seine Psyche so zu präparieren das völlig egal was passiert keine Emotionen entstehen die Ihm dann im Weiteren handeln Schwierigkeiten machen könnten seine Strategien und Regeln einzuhalten. Nur so viel dazu, ich denke dieser Trick ist es zumindest einmal Wert das man darüber nachdenkt warum das funktionieren könnte. Wenn man diesen Trick verstanden hat ist man meiner Meinung nach schon wieder einen guten Schritt in Sachen Tradingpsychologie vorangekommen.

Schreibe einen Kommentar