Das Münzwurfspiel

Bei einem Münzwurfspiel ist uns allen seit Kindertagen klar das das Ergebnis eines einzelnen Wurfs vollkommen zufällig ist. Das Ziel ist es sich von Angst frei zu machen!! Wenn zum Beispiel beim Münzwurf statt Kopf die Zahl kommt, in dem Fall hatten wir Kopf getippt, dann wirft uns das nicht aus der Bahn denn wir Wissen um den Zufall und der 50:50 Chance. Beim Trading jedoch glauben wir (durch unsere Analysen, Charttechnik etc.) glauben wir das Ergebnis des einzelnen Trades vorhersagen zu können. Desto stärker unser Glaubenssatz verankert ist das wir das Ergebnis unseres Trades wissen desto größer ist die Frustration, wenn wir uns irren.

Dieser Frust des Irrtums lässt sich jedoch vermeiden je mehr wir uns klar machen das das Ergebnis eines einzelnen Trades unvorhersehbar ist (zufällig wie beim Münzwurf).
Merke: Je mehr wir davon überzeugt sind, dass wir das Ergebnis eines einzelnen Trades vorhersagen können desto höher ist die Wahrscheinlichkeit das wir als Trader scheitern.
Die Annahme das wir wissen was als nächstes passiert ist die Quelle aller Frustration beim Traden.

Die Quelle aller Frustration beim Handeln ist der Gedanke zu wissen was als nächstes passiert. Wenn dann das Eintreten des Ereignisses weniger ist als erwartet verspüren wir Frustration. Eine häufige Fehlerquelle jedoch ist das Zögern beim Auswählen von Trades und die Folge ist wieder Frustration

Schreibe einen Kommentar